Nach mehreren Ausfahrten im Bregenzerwald und Allgäu, ging es diesen Sonntag bei genialem Wetter mal wieder in die Schweiz. Ziel dieses Mal war der relativ unbekannte, aber nicht minder schöne “Vordere Hoehi” am Walensee.  Vorbei an schroffen Felswänden und immer mit dem idyllisch gelegenen Walensee im Blick ging es hart los. 1100 Höhenmeter auf den ersten 11km liessen nicht vermuten, dass hier viele Erholphasen zu erwarten sind. Und so kam es auch, jede Erholphase ( ca 7-8% Steigung) wurde teuer erkauft, und mit Rampen von teilweise 20% auch gleich wieder ausgeglichen… Schön wars trotzdem, vor allem nachdem mans überlebt hatte. Weiter ging die Tour über die Schwägalp, weitere kleine (unerwartet fiese Buckel ) und den Rickenpass zum Abschluss. Mit dieser Tour über 100km und 2500HM hatten wir uns das Feierabendbierchen am Lago Mio in Weesen auch wirklich verdient…

Bilder: